getamap.net
Afrika
Afrika
Ozeanien
Ozeanien
Asien
Asien
Nordamerika
Nordamerika
Europa
Europa
Sudamerika
Sudamerika
Antarktis
Antarktis

Suchen: 



Administrative Abteilungen (GPS Karten)

Geographie

Leute und Gesellschaft

Regierung

Wirtschaft

Kommunikation

Transport

Militär


Finnland war eine Provinz und dann ein Großherzogtum unter Schweden vom 12. bis 19. Jahrhundert und eine autonome Großherzogtum von Russland nach 1809. Es gewann seine vollständigen Unabhängigkeit im Jahr 1917. Während des zweiten WELTKRIEGS konnte es erfolgreich verteidigen die Freiheit und widerstehen Invasionen durch die Sowjetunion - wenn auch mit etwas Verlust des Territoriums. In den nachfolgenden fünfzig gemacht die Finnen eine bemerkenswerte Umgestaltung von einem Bauernhof/Wald-Wirtschaft zu einer diversifizierten moderne industrielle Wirtschaft; pro-Kopf-Einkommen gehört jetzt zu den höchsten in Westeuropa. Ein Mitglied der Europäischen Union seit 1995, wurde Finnland nur nordischen Staates, das Eurosystem mit seinen Beginn im Januar 1999 beizutreten. Im 21. Jahrhundert sind die Hauptmerkmale des modernen Wohlfahrtsstaates Finnlands ein hohes Niveau der Bildung, Förderung der Gleichstellung und nationalen Sozialversicherungssystem - derzeit durch eine alternde Bevölkerung und die Schwankungen einer exportorientierten Wirtschaft herausgefordert.


Advertisements:

Advertisements Advertisements



Economy

Economy - overview
Finnland hat eine hoch industrialisierte, weitgehend freie Marktwirtschaft Wirtschaft mit pro Kopf etwa ausgegeben, die von Österreich, Belgien, die Niederlande und Schweden. Handel ist mit Exporten entfallen mehr als ein Drittel des BIP in den letzten Jahren wichtig. Finnland ist stark in der Fertigung - wettbewerbsfähig, hauptsächlich Holz, Metalle, Technik, Telekommunikation und Elektronikindustrie. Finnland zeichnet sich in der Hightech-Exporte wie Handys. Finnland hängt außer Holz und verschiedenen Mineralien Importe von Rohstoffen, Energie und einige Komponenten für Industriegüter. Landwirtschaftliche Entwicklung beschränkt sich wegen des Klimas zur Aufrechterhaltung der Selbstversorgungsgrad bei Grundprodukten. Forstwirtschaft, ein wichtiger Export-Verdiener bietet eine Nebenbeschäftigung für die ländliche Bevölkerung. Finnland war einer der leistungsfähigsten Volkswirtschaften innerhalb der EU in den letzten Jahren gewesen, und seine Banken und Finanzmärkte vermieden die schlimmsten Auswirkungen der globalen Finanzkrise. Jedoch schlug die Welt-Abschwächung Exporte und Binnennachfrage hart im Jahr 2009 mit Finnland erleben eine der tiefsten Kontraktionen in der Eurozone. Eine Erholung der Exporte, inländischen Handel und Konsum stimuliert das Wirtschaftswachstum im Jahr 2010. Die Rezession hinterließ tiefe Spuren auf den Staatshaushalt und die Schuldenquote, die zuvor starke Haushaltsüberschüsse in Defizite zu verwandeln. Neben marginalen Wachstumsaussichten bleiben Staatshaushalt Defizit in den nächsten Jahren. Die große Herausforderung der Wirtschaftspolitik wird sein, um eine mögliche Rezession im Jahr 2012 zu mindern, in denen Maßnahmen zur Unterstützung von Wachstum mit gesamtstaatliche Anpassungsmaßnahmen kombiniert werden. Längerfristige, Finnland muss ansprechen einer rasch alternden Bevölkerung und sinkende Produktivität, die Wettbewerbsfähigkeit, Tragfähigkeit der öffentlichen Finanzen und das Wirtschaftswachstum zu gefährden.

Gdp (purchasing power parity)
$198.2 billion (2011 est.)
$192.7 billion (2010 est.)
$185.8 billion (2009 est.)
Note Daten sind in 2011 US-Dollar

Gdp (official exchange rate)
$266.6 billion (2011 est.)

Gdp - real growth rate
2.9% (2011 est.)
3.7% (2010 est.)
-8.4% (2009 est.)

Gdp - per capita (ppp)
$36,700 (2011 est.)
$35,900 (2010 est.)
$34,700 (2009 est.)
Note Daten sind in 2011 US-Dollar

Gdp - composition by sector
Agriculture 3%
Industry 29.2%
Services 67.8% (2011 est.)

Labor force
2.682 million (2011 est.)

Labor force - by occupation
Agriculture and forestry 4.4%
Industry 15.5%
Construction 7.1%
Commerce 21.3%
Finance, insurance, and business services 13.3%
Transport and communications 9.9%
Public services 28.5% (2011)

Unemployment rate
7.8% (2011 est.)
8.4% (2010 est.)

Population below poverty line
NA%

Household income or consumption by percentage share
Lowest 10% 3.6%
Highest 10% 24.7% (2007)

Distribution of family income - gini index
26.8 (2008)
25.6 (1991)

Investment (gross fixed)
19.2% of GDP (2011 est.)

Budget
Revenues $136.2 billion
Expenditures $137.6 billion
Note
Zentralregierung Budget (2011 est.)

Taxes and other revenues
51.1% of GDP (2011 est.)

Budget surplus (+) or deficit (-)
-0.5% of GDP (2011 est.)

Public debt
48.6% of GDP (2011 est.)
48.4% of GDP (2010 est.)
Note
Daten Öffentlicher Schuldenstand zu decken, und enthält Schuldtitel ausgegeben (oder im Besitz) durch staatliche Stellen als das Finanzministerium; die Daten umfassen Staatsanleihen im Besitz ausländischer Gesellschaften; die Daten umfassen Anleihen mit subnationalen Entitäten sowie praktisch keinerlei; praktisch keinerlei besteht aus Finanzministerium-Entlehnungen aus Überschüsse in den Sozialfonds, wie z. B. für Ruhestand, medizinische Versorgung und Arbeitslosigkeit; Schuldtitel für den Sozialfonds werden nicht auf öffentlichen Auktionen verkauft.

Inflation rate (consumer prices)
3.3% (2011 est.)
1.7% (2010 est.)

Central bank discount rate
1,75 % (31. Dezember 2011)
1,75 % (31. Dezember 2010)
Note
Dies ist die Europäische Zentralbank Zinssatz für die Spitzenrefinanzierungsfazilität, bietet Übernachtkredit gegenüber Kreditinstituten im Euro-Währungsgebiet

Commercial bank prime lending rate
2.68% (31 December 2011 est.)
2.267% (31 December 2010 est.)

Stock of narrow money
$115.5 billion (31 December 2011 est.)
$112.9 billion (31 December 2010 est.)
Note
Siehe Eintrag für die Europäische Union für die Geldmenge im Euro-Währungsgebiet; die Europäische Zentralbank (EZB) steuert die Geldpolitik für die 17 Mitglieder des Wirtschafts- und Währungsunion (WWU); einzelne Mitglieder der WWU haben keine Kontrolle über die Menge des Geldes im Umlauf innerhalb ihrer eigenen Grenzen

Stock of broad money
$198.9 billion (31 December 2011 est.)
$172.8 billion (31 December 2010 est.)

Stock of domestic credit
$251.2 billion (31 December 2011 est.)
$242.5 billion (31 December 2010 est.)

Market value of publicly traded shares
$143.1 billion (31 December 2011)
$118.2 billion (31 December 2010)
$91.02 billion (31 December 2009)

Agriculture - products
Gerste, Weizen, Zuckerrüben, Kartoffeln; Milchvieh; Fisch

Industries
Metalle und Metallprodukte, Elektronik, Maschinen und wissenschaftliche Instrumente, Schiffbau, Zellstoff und Papier, Lebensmittel, Chemikalien, Textilien, Bekleidung

Industrial production growth rate
1.5% (2011 est.)

Electricity - production
67.94 billion kWh (2009 est.)

Electricity - consumption
83.09 billion kWh (2008 est.)

Electricity - exports
3.375 billion kWh (2009 est.)

Electricity - imports
12.09 billion kWh (2009 est.)

Oil - production
8.718 bbl/Tag (2010 est.)

Oil - consumption
217.400 bbl/Tag (2010 est.)

Oil - exports
133.600 bbl/Tag (2009 est.)

Oil - imports
318.100 bbl/Tag (2009 est.)

Oil - proved reserves
0 bbl (1 January 2011 est.)

Natural gas - production
0 cu m (2010 est.)

Natural gas - consumption
4.782 billion cu m (2010 est.)

Natural gas - exports
0 cu m (2010 est.)

Natural gas - imports
4.782 billion cu m (2010 est.)

Natural gas - proved reserves
0 cu m (1 January 2011 est.)

Current account balance
-$1.394 billion (2011)
$3.496 billion (2010 est.)

Exports
$78.8 billion (2011 est.)
$69.63 billion (2010 est.)

Exports - commodities
Elektrische und optische Geräte, Maschinen, Fahrzeugbau, Papier und Zellstoff, Chemikalien, Grundmetalle; Holz

Exports - partners
Schweden 12,1 %, Deutschland 10,2 %, Russland 9,5 %, Niederlande 6,9 %, UK 5,3 %, uns 5,1 %, China 4,8 % (2011)

Imports
$80.4 billion (2011 est.)
$66.23 billion (2010 est.)

Imports - commodities
Lebensmittel, Erdöl und Erdölprodukte, Chemikalien, Transportanlagen, Eisen und Stahl, Maschinen, Computer, elektronische Industrie Produkte, Garne und Stoffe, Körner

Imports - partners
Russland 18 %, Schweden 14,1 %, Deutschland 13,9 %, Niederlande 7,8 %, China 4,3 % (2011)

Reserves of foreign exchange and gold
$10.35 billion (31 December 2011 est.)
$9.555 billion (31 December 2010 est.)

Debt - external
$577 billion (31 December 2011)
$370.8 billion (30 June 2010)

Stock of direct foreign investment - at home
$92.85 billion (31 December 2011 est.)
$85.8 billion (31 December 2010 est.)

Stock of direct foreign investment - abroad
$145.6 billion (31 December 2011 est.)
$136.8 billion (31 December 2010 est.)

Exchange rates
Euros (EUR) per US dollar -
0.7194 (2011 est.)
0.755 (2010 est.)
0.7198 (2009 est.)
0.6827 (2008 est.)
0.7345 (2007 est.)

Fiscal year
Kalenderjahr


Anmerkungen

--- Es gibt noch keine Anmerkungen ---


Neue Anmerkung hinfugen:



Sie mussen sich anmelden, um eine Anmerkung hinzufugen!

 

Avertisments  Advertisement


Login  Login

Benutzername:
Kennwort:

Register

Passwort vergessen?

  Finnland (Helsinki):


  GPS-Punkte in Finnland (Helsinki)

Untola Lapland

Vesso Southern Finland

Helvetinkolu Province Of Western Finland

Sotkaselka Lapland

Kilo Etela-suomen Laani

Valtola Province Of Eastern Finland

Kutinkalla Oulu

Vaara Province Of Eastern Finland




viewweather.com sv.ViewWeather.com
fr.ViewWeather.com
da.ViewWeather.com
de.ViewWeather.com
es.ViewWeather.com
www.carpati.org
www.searchromania.net
www.cdtracks.org
es.getamap.org
fr.getamap.org
de.getamap.org
nl.getamap.org
da.getamap.org
www.getamap.org
Links
Nutzungsbedingungen
Datenschutz

# 0.0246 sec 

contact AT getamap.net

© 2006 - 2018  http://de.getamap.net/