getamap.net
Afrika
Afrika
Ozeanien
Ozeanien
Asien
Asien
Nordamerika
Nordamerika
Europa
Europa
Sudamerika
Sudamerika
Antarktis
Antarktis

Suchen: 



Administrative Abteilungen (GPS Karten)

Geographie

Leute und Gesellschaft

Regierung

Wirtschaft

Kommunikation

Transport

Militär


Das Vereinigte Königreich hat historisch eine führende Rolle bei der Entwicklung der parlamentarischen Demokratie und in der Förderung der Literatur und Wissenschaft gespielt. Bei ihren Höhepunkt im 19. Jahrhundert erstreckte sich das britische Empire mehr als ein Viertel der Erdoberfläche. Die erste Hälfte des 20. Jahrhunderts sah der britischen Stärke ernsthaft erschöpft in zwei Weltkriege und die irische Republik Austritt aus der Union. Die zweite Hälfte erlebte die Demontage des Reiches und den Umbau selbst in eine moderne und wohlhabende europäische Nation UK. Als eines der fünf ständigen Mitglieder des UN-Sicherheitsrates und Gründungsmitglied der NATO und des Commonwealth verfolgt UK ein Gesamtkonzept für die Außenpolitik. Großbritannien ist auch ein aktives Mitglied der EU, obwohl es dann außerhalb der Wirtschafts- und Währungsunion zu bleiben. Das schottische Parlament, die Nationalversammlung für Wales und die Northern Ireland Assembly wurden 1999 gegründet. Letzteres wurde wegen Gerangel um den Friedensprozess bis Mai 2007 unterbrochen, aber Dezentralisierung wurde im März 2010 abgeschlossen.


Advertisements:

Advertisements Advertisements



Economy

Economy - overview
Großbritannien, einer der führenden Handel macht und Finanzzentrum, ist die drittgrößte Wirtschaft in Europa nach Deutschland und Frankreich. In den letzten zwei Jahrzehnten hat die Regierung stark reduziert öffentliches Eigentum und das Wachstum der sozialen Wohlfahrtsprogramme enthalten. Die Landwirtschaft ist intensive, hoch mechanisierte und effizient nach europäischen Standards, produziert etwa 60 % der Nahrungsmittelbedarf mit weniger als 2 % der Arbeitskräfte. Das Vereinigte Königreich hat große Kohle, Erdgas und Ölvorkommen, aber seine Öl- und Erdgasreserven sinken und die UK wurde 2005 ein Nettoimporteur von Energie. Dienstleistungen, weiterhin vor allem Banken-, Versicherungs- und Unternehmensdienstleistungen, entfallen bei weitem den größten Anteil des BIP während der Industrie an Bedeutung zurückgehen. Nach entstehen die aus der Rezession im Jahre 1992, genoss Großbritanniens Wirtschaft die längste Periode der Expansion zu Protokoll, die während dieser Zeit Wachstum die meisten von Westeuropa überholt. Im 2008 traf jedoch die globale Finanzkrise besonders hart, wegen der Bedeutung des finanziellen Sektors die Wirtschaft. Stark sinkende Hauspreise, hohe Verbraucher Schulden und die globale Konjunkturabschwächung aufgezinst Großbritanniens wirtschaftliche Probleme, schieben die Wirtschaft in eine Rezession in der zweiten Hälfte von 2008 und fordert die dann braune (Arbeitskräfte) Regierung auf eine Reihe von Maßnahmen zur Ankurbelung der Wirtschaft und die Finanzmärkte zu stabilisieren; Dazu gehören Teile des Bankensystems, vorübergehend Steuersenkungen, Aussetzung der öffentlichen Kreditaufnahme Regeln und Verschieben von forward öffentlichen Ausgaben für Investitionsvorhaben Verstaatlichung. Mit Blick auf aufkeimenden öffentlichen Defizit und Schuldenstand, 2010 initiierte die CAMERON-geführten Koalitionsregierung (zwischen Konservativen und Liberaldemokraten) ein fünfjähriger-Sparpolitik-Programm, das Londoner Budget-Defizit von über 10 % des BIP im Jahr 2010 um knapp 1 % bis zum Jahr 2015 zu senken soll. Im November 2011 kündigte Schatzkanzler George OSBORNE zusätzliche Sparmaßnahmen bis 2017 wegen langsamer als erwarteten Wirtschaftswachstum und die Auswirkungen der Schuldenkrise der Euro-Zone. Die CAMERON-Regierung erhöht den Mehrwert Steuer von 17,5 % auf 20 % im Jahr 2011. Es hat versprochen, dem Körperschaftsteuersatz bis 2015 auf 23 % zu reduzieren. Die Bank of England (BoE) implementiert eine Asset-Kauf-Programm von bis zu £325 Milliarden (rund 525 Milliarden $) ab Februar 2011. In Zeiten der Wirtschaftskrise der BoE-Koordinaten-Zinssatz bewegt sich mit der Europäischen Zentralbank, Großbritannien bleibt jedoch außerhalb der Europäischen Wirtschafts- und Währungsunion (WWU).

Gdp (purchasing power parity)
$2.29 trillion (2011 est.)
$2.275 trillion (2010 est.)
$2.228 trillion (2009 est.)
Note Daten sind in 2011 US-Dollar

Gdp (official exchange rate)
$2.418 trillion (2011 est.)

Gdp - real growth rate
0.7% (2011 est.)
2.1% (2010 est.)
-4.4% (2009 est.)

Gdp - per capita (ppp)
$36,600 (2011 est.)
$36,600 (2010 est.)
$36,100 (2009 est.)
Note Daten sind in 2011 US-Dollar

Gdp - composition by sector
Agriculture 0.7%
Industry 21.4%
Services 77.8% (2011 est.)

Labor force
31.73 million (2011 est.)

Labor force - by occupation
Agriculture 1.4%
Industry 18.2%
Services 80.4% (2006 est.)

Unemployment rate
8.1% (2011 est.)
7.8% (2010 est.)

Population below poverty line
14% (2006 est.)

Household income or consumption by percentage share
Lowest 10% 2.1%
Highest 10% 28.5% (1999)

Distribution of family income - gini index
34 (2005)
36.8 (1999)

Investment (gross fixed)
14.3% of GDP (2011 est.)

Budget
Revenues $986.5 billion
Expenditures $1.188 trillion (2011 est.)

Taxes and other revenues
40.8% of GDP (2011 est.)

Budget surplus (+) or deficit (-)
-8.3% of GDP (2011 est.)

Public debt
86.3% of GDP (2011 est.)
79.6% of GDP (2010 est.)
Note
Daten Öffentlicher Schuldenstand zu decken, und umfassen Schuldtitel ausgegeben (oder im Besitz) durch staatliche Stellen als das Finanzministerium; die Daten umfassen Staatsanleihen im Besitz ausländischer Gesellschaften; die Daten umfassen Anleihen mit subnationalen Entitäten sowie praktisch keinerlei; praktisch keinerlei besteht aus Finanzministerium-Entlehnungen aus Überschüsse in den Sozialfonds, wie z. B. für Ruhestand, medizinische Versorgung und Arbeitslosigkeit; Schuldtitel für den Sozialfonds werden nicht auf öffentlichen Auktionen verkauft.

Inflation rate (consumer prices)
4.5% (2011 est.)
3.3% (2010 est.)

Central bank discount rate
0,5 % (31. Dezember 2011 est.)
0,5 % (31. Dezember 2010 est.)

Commercial bank prime lending rate
4% (31 December 2011 est.)
3.962% (31 December 2010 est.)

Stock of narrow money
$92.77 billion (31 December 2011 est.)
$88.88 billion (31 December 2010 est.)

Stock of broad money
$3.884 trillion (31 December 2011 est.)
$3.362 trillion (31 December 2010 est.)

Stock of domestic credit
$5.151 trillion (31 December 2009)
$4.436 trillion (31 December 2008)

Market value of publicly traded shares
$1.202 trillion (31 December 2011)
$3.107 trillion (31 December 2010)
$2.796 trillion (31 December 2009)

Agriculture - products
Getreide, Ölsaaten, Kartoffeln, Gemüse; Rinder, Schafe, Geflügel; Fisch

Industries
Werkzeugmaschinen, Elektroenergie-Anlagen, Automatisierungsanlagen, Eisenbahn-Anlagen, Schiffbau, Flugzeuge, Kraftfahrzeuge und Teile, Elektronik und Kommunikationsausrüstung, Metalle, Chemikalien, Kohle, Erdöl, Papier und Papierprodukte, Lebensmittelverarbeitung, Textilien, Kleidung, andere Verbrauchsgüter

Industrial production growth rate
-1.2% (2011 est.)

Electricity - production
346 billion kWh (2009 est.)

Electricity - consumption
344.7 billion kWh (2008 est.)

Electricity - exports
3.748 billion kWh (2009 est.)

Electricity - imports
2.861 billion kWh (2009 est.)

Oil - production
1,393 Millionen bbl/Tag (2010 est.)

Oil - consumption
1,622 Millionen bbl/Tag (2010 est.)

Oil - exports
1,311 Millionen bbl/Tag (2009 est.)

Oil - imports
1,45 Millionen bbl/Tag (2009 est.)

Oil - proved reserves
2.858 billion bbl (1 January 2011 est.)

Natural gas - production
56.3 billion cu m (2010 est.)

Natural gas - consumption
94.28 billion cu m (2010 est.)

Natural gas - exports
15.65 billion cu m (2010 est.)

Natural gas - imports
53.63 billion cu m (2010 est.)

Natural gas - proved reserves
256 billion cu m (1 January 2011 est.)

Current account balance
-$46.47 billion (2011 est.)
-$75.23 billion (2010 est.)

Exports
$479.7 billion (2011 est.)
$410.9 billion (2010 est.)

Exports - commodities
Industriegüter, Kraftstoffe, Chemikalien; Nahrungsmittel, Getränke, Tabakwaren

Exports - partners
Deutschland 11,6 %, uns 10,6 %, Niederlande 8.4 %, Frankreich 7,8 %, Irland 6,4 %, Belgien 5,7 % (2011)

Imports
$639.5 billion (2011 est.)
$563.3 billion (2010 est.)

Imports - commodities
Industriegüter, Maschinen, Kraftstoffe; Lebensmittel

Imports - partners
Deutschland 13,2 %, China 8,7 %, Niederlande 7,5 %, uns 6,1 %, Frankreich 6 %, Norwegen 5 %, Belgien 5 % (2011)

Reserves of foreign exchange and gold
$94.54 billion (31 December 2011 est.)
$82.41 billion (31 December 2010 est.)

Debt - external
$9.836 trillion (30 June 2011)
$8.981 trillion (30 June 2010)

Stock of direct foreign investment - at home
$1.13 trillion (31 December 2011 est.)
$1.076 trillion (31 December 2010 est.)

Stock of direct foreign investment - abroad
$1.773 trillion (31 December 2011 est.)
$1.675 trillion (31 December 2010 est.)

Exchange rates
British pounds (GBP) per US dollar -
0.6241 (2011 est.)
0.6472 (2010 est.)
0.6175 (2009)
0.5302 (2008)
0.4993 (2007)

Fiscal year
6 April - 5 April


Anmerkungen

--- Es gibt noch keine Anmerkungen ---


Neue Anmerkung hinfugen:



Sie mussen sich anmelden, um eine Anmerkung hinzufugen!

 

Avertisments  Advertisement


Login  Login

Benutzername:
Kennwort:

Register

Passwort vergessen?

  United Kingdom (London):


  GPS-Punkte in United Kingdom (London)

Misson United Kingdom (general)

Sheephall United Kingdom (general)

River Trent Shropshire


Meldon Northumberland

Row Head Scotland

Sibdon Carwood United Kingdom (general)

Arnold Nottingham




viewweather.com sv.ViewWeather.com
fr.ViewWeather.com
da.ViewWeather.com
de.ViewWeather.com
es.ViewWeather.com
www.carpati.org
www.searchromania.net
www.cdtracks.org
es.getamap.org
fr.getamap.org
de.getamap.org
nl.getamap.org
da.getamap.org
www.getamap.org
Links
Nutzungsbedingungen
Datenschutz

# 0.0389 sec 

contact AT getamap.net

© 2006 - 2020  http://de.getamap.net/